Du befindest Dich hier: Startseite Lauftreff-Hannover.de im Harz

Bericht von ANNETTE HILSCH
Am 14.06. um 9.00 Uhr trafen wir uns am Steuerndieb um gemeinsam zu unserer zweiten Harzwanderung aufzubrechen. Das Wetter in Hannover war trüb und kalt, im Harz sonnig und relativ warm, super! Sonnenschein, reichlich Sonnencreme (alle, außer Harald), kurze Hosen ideal! Auch die Anfahrt verlief natürlich super! Problemlos passten wir alle in drei Autos. Wir, das waren Maren mit Ronni, Harald, Horst, Andreas, Frank, Laura, Andrea, ich, Susanne und Lena (falls ich jemanden vergessen habe, möge er mir es verzeihen).

Lauftreff-Hannover.de im Harz
Lauftreff-Hannover.de im Harz

Alle Teilnehmenden hatten sich für die Runde von Goslar über den Rammelsberg entschieden, eine fast 6,5 Stunden lange Tour, die wir je nach Befindlichkeit abkürzen wollten. Fast immer bergauf oder -ab, Forst- und Waldwege, sehr schön! Schön grün! Viel frisches Holz, toller Duft nach Natur.

Die folgenden Zeilen richten sich an den Hartzertourismusverband: die Wegzeichen konnte man kaum erkennen. Dies führte dazu, dass einige Wege steiler waren, als in meinem Wanderführer beschrieben. So befanden wir uns zunächst auf einem steilen, verwunschenen Irrweg, eine Art Restaurant für Zecken, allerdings hatte es wohl geschlossen, ich habe jedenfalls keinen der Teilnehmer von Zeckenfunden an seinen Körperteilen berichten hören. Nach einem steilen Aufstieg nahmen wir später eine steile Abkürzung (sollte ja kein anspruchsloser Spaziergang für unsere durchtrainierten Körper sein), der Schweiß floss gefördert durch die Sonneneinstrahlung in Rinnsälen an uns hinunter.

Nach der fantastischen Führung durch mich :-), nahm schließlich Ronni die Karte in die Hand; wahrscheinlich in der Hoffnung die Gruppe durch ein etwas flacheres Gelände führen zu können. Und wie das bei längeren Trainingseinheiten eben so ist, gab es auch eine super Verpflegung in Form eines super Picknicks bei dem jeder seine mitgebrachten Köstlichkeiten anbot. Wir waren bestens versorgt mit Süßem und Pikantem; Vergleiche zwischen polnischen und deutschen Kuhbonbons, außerdem: Toffifee hat keine Kalorien, steht zumindest nichts drauf, ... Es gab Prosecco (wer hat den eigentlich mitgebracht?) und Erdbeeren - total genial! Und diesen tollen Kuchen den es gab, muss an dieser Stelle auch unbedingt erwähnt werden! Mhhhh!

Lauftreff-Hannover.de im Harz
Lauftreff-Hannover.de im Harz

Auf dem Rückweg sahen wir die Okertalsperre - war aber eigentlich unspektakulär, trotzdem schöner Weg. Nach Susannes Aussage mündeten vereinzelte Versuche zu singen in Albernheit, fand ich als Beteiligte jedoch nicht. Einige von uns sind in dem zarten Alter von über 34 Jahren, eine Zeit in der man es sich wieder leisten kann, hin und wieder auch mal dem starren Korsett gesellschaftlicher Vorgaben zu entfliehen, oder etwa nicht? Naja, komm Du erst mal in unser Alterů. Gegen Ende waren wir alle etwas schweigsam, ist ja auch kein Wunder. Aus den zunächst gedachten und geplanten und höchstens nur 5 Wanderstunden wurden schließlich 6,5 Wanderstunden und aufgrund der schlechten Bezeichnung der Wanderwege, waren wir schließlich auch im Laufe des Tages besonderen Bedingungen (Strapazen) ausgesetzt (so eine Lauftreffwanderung ist eben nix für Weicheier).

Der Rückweg bot uns eine wunderbare Aussicht zum Brocken rüber und hinunter auf Goslar. Schließlich gab es ein letztes Picknick an den Autos, Motorhaube als Picknicktisch, dann Regeneration bei McDonalds und alle waren glücklich und gut gelaunt, aber müde, braun gebrannt und mit schweren Beinen. Und die dritte Harzwanderung folgt dann im Herbst, wenn alle noch wollen, mit hoffentlich genauso leckerem Essen, netten, tollen Lauftreffleuten und jede Menge Spaß!